TuS Spenge Faustball

Janne und der Bundeslehrgang

Janne und der Bundeslehrgang

0 Flares 0 Flares ×

Janne berichtet vom Bundeslehrgang:

 

Am 15.06. machte ich, Janne Burghardt, mich mit dem Zug auf nach Düdenbüttel in der Nähe von Hammah zum 3-tägigen Bundeslehrgang. Als einer von 12 Auswahlspielerinnen standen mir anstrengende Trainings in der Altersklasse U14 bevor. Natürlich freute ich mich, alle wieder zu sehen. Unsere Altersklasse war auch, bis auf eine Person, genauso wie letztes Jahr, so dass man alle Gesichter kannte.

Anders als im Vorjahr begannen wir nicht mit einem Kennenlernturnier, sondern hatten direkt 3 kräftezehrende Einheiten. Auch neue Trainer gab es natürlich. Doch da meine Gruppe nur mit 12 Mädels dabei war, reichte uns ein Trainer: Anja.

Nach einem tollen ersten Tag fiel ich wortwörtlich auf meine Isomatte, bevor ich dann am nächsten Tag kaum noch hoch kam vor Muskelkater. Kein Wunder, mein Motto war schließlich: “Gib alles, was geht. Power. Power. Power.” Darum versuchte ich auch trotz meiner Atemprobleme beim 4km-Morgenlauf nicht schlapp zu machen. Ich hielt durch und wurde mit einem leckeren Frühstück belohnt. Die Stimmung in der Truppe war super, auch wenn wirklich alle Schmerzen hatten. Ich konnte mich als Einzige aus meinem Verein gut mit einbringen. Nach einem riesigen Regenguß gegen Abend waren alle fertig – nur die Trainer nicht, also stand uns noch ein Fittnessprogramm bevor, bei dem wir kaum noch die Beine hoch bekamen. Aber egal. Schlimmer war eher die Vorstellung, an den am darauf folgenden Morgen anstehenden Morgenlauf. Das Turnier am Nachmittag machte dann echt Spaß und wir konnten auch mit Leuten aus den anderen Altersklassen Kontakte knüpfen. Leider war das Turnier eine Einheit, bei der die Trainer sehr viel geschaut haben und mit einer nicht so super Mannschaft hatte man nicht so viele Möglichkeiten, sich zu präsentieren. Der letzte Abend war auch noch ganz lustig und wir mussten uns ein Lied ausdenken als Dankeschön an den Ausrichterverein. Das war mit 50 Mädels gar nicht so einfach, aber am Ende kam trotzdem ein toller Song dabei raus.

Am Vormittag der Abreise wurde noch fleißig nach in den Büschen versteckten Bällen von Ahlohorn gesucht, bevor die TOP 5 der jeweiligen Altersklasse bekannt gegeben wurden. Ich bin leider nicht mit rein gekommen und hätte mir gerne ein einzelnes Feedback unserer Trainerin gewünscht.

Aber dennoch hatte ich ein echt schönes Wochenende und hoffe natürlich, nächstes Jahr wieder dabei sein zu können.

 

Eure Janne

0 Flares Facebook 0 Twitter 0 Email -- 0 Flares ×
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
0 Flares Facebook 0 Twitter 0 Email -- 0 Flares ×